Grillmethoden


Direkte Grillmethode:

Die indirekte Grillmethode ist besonders für das schnelle Zubereiten von Würstchen, Gemüsespießen und Ähnlichem geeignet. Dabei wird die glühende Kohle gleichmäßig auf dem Holzkohlerost verteilt und das Grillgut direkt über der Hitzequelle gegrillt. Beim Gasgrill werden somit alle Brenner befeuert und der Grill bei geschlossenem Deckel ausreichend vorgeheizt.

Indirekte Grillmethode:

Für großes Grillgut wie Braten oder ganzes Geflügel ist die indirekte Grillmethode besser geeignet. Dabei werden die Hitzequellen an den Rand des Grills verlegt, um zu verhindern, dass die direkte Hitze das Grillgut außen verbrennt, bevor es innen gar ist. Folglich bedeutet dies beim Holzkohlegrill, dass die glühende Kohle seitlich verteilt wird, ideal in Holzkohlekörben, und das Grillgut in der Mitte über einer Tropfschale positioniert wird. Beim Gasgrill hingegen werden bei geschlossenen Grill beide äußeren Brenner angeheizt und anschließend das Grillgut in der Rostmitte platziert!

50/50 Grillmethode:

Die 50/50 Grillmethode ist eine Kombination aus der direkten und indirekten Grillmethode. Hier wird die glühende Kohle auf eine Seite des Grills geschoben und dort scharf angebraten. Anschließendes Weitergaren über eine Tropfschale positioniert. Beim Gasgrill findet der Vorgang ebenfalls bei geschlossenem Deckel statt. Hier wird das Grillgut über der befeuerten Seite scharf angebraten, danach den mittleren Brenner abschalten um dann das Grillgut auf der unbefeuerten Seite weitergaren zu lassen.

Öffnungszeiten: Hofladen

Mittwoch: 14:00 - 18:00 Uhr   

Donnerstag: 09:00 - 18:00 Uhr

Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr 

Samstag: 09:00 - 15:00 Uhr

Aktuelles

"Genießertour durchs Bauernland"

Öffnet internen Link im aktuellen Fenstermehr Infos

***

Pinzgauer Rindfleisch von Weideochsen. Natürliches Qualitätsfleisch direkt vom Hof bzw. der Weide mit natürlicher Fütterung

 

***

Pinzgauer Kalbsfleisch und Ochsenfleisch

 

Erlebnis-Bauernhof Sepp'n-Bauer in Bernau am Chiemsee, Oberbayern, Alpen